Sie sind hier: Startseite » Tipps » Schwarzwald

Schwarzwald

Wissenswertes zum Schwarzwald

Auszug aus Simplicissimus (meines Erachtens ist dieser Ausschnitt eine gelungene Reportage über Elend der Bauern im 30-jährigen Krieg): Andere schlugen Ofen und Fenster ein, gleichsam als hätten sie ein ewigen Sommer zu verkündigen, Kupfer und Zinnengeschirr schlugen sie zusammen, und packten die gebogenen und verderbten Stück ein, Bettladen, Tisch, Stühl und Bänk verbrannten sie, da doch viel Klafter dürr Holz im Hof lag, Hafen und Schüsseln mußte endlich alles entzwei, entweder weil sie lieber Gebraten aßen, oder weil sie bedacht waren, nur ein einzige Mahlzeit allda zu halten; unser Magd ward im Stall dermaßen traktiert, daß sie nicht mehr daraus gehen konnte, welches zwar eine Schand ist zu melden! den Knecht legten sie gebunden auf die Erd, stecketen ihm ein Sperrholz ins Maul, und schütteten ihm einen Melkkübel voll garstig Mistlachenwasser in Leib, das nenneten sie ein Schwedischen Trunk, wodurch sie ihn zwangen, eine Partei anderwärts zu führen, allda sie Menschen und Vieh hinwegnahmen, und in unsern Hof brachten, unter welchen mein Knan, mein Meuder und unser Ursele auch waren.
Da fing man erst an, die Stein von den Pistolen, und hingegen an deren Statt der Bauren Daumen aufzuschrauben, und die armen Schelmen so zu foltern, als wenn man hätt Hexen brennen wollen, maßen sie auch einen von den gefangenen Bauren bereits in Backofen steckten, und mit Feuer hinter ihm her waren, ohnangesehen er noch nichts bekannt hatte; einem andern machten sie ein Seil um den Kopf und reitelten es mit einem Bengel zusammen, daß ihm das Blut zu Mund, Nas und Ohren heraus sprang.

Kultur und Geschichte von Oberharmersbach

Die Bauernsäge des Gallus-Hofes. Die reichlich vorhandene Wasserkraft entlang des Harmersbachs und seiner Nebenbäche ermöglichte in früheren Zeiten die Verarbeitung heimischer Produkte an Ort und Stelle. Mehrere Dutzend Räder trieben Gatter und Mahlsteine, Hämmer der Schmieden und Dreschräder, zeitweise auch die Schleifen zur Verarbeitung der Granatsteine an. In einer Gemeinschaftsaktion haben die Familie Hubert Lehmann, die Gemeinde Oberharmersbach und der Histrorische Verein das Wasserrad der "Gallus-Säge" im Zuwälder Tal wieder aufgebaut. Eine Besichtigung lohnt sich.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf "Alle akzeptieren" erklären Sie sich damit einverstanden. Erweiterte Einstellungen